Ring der Einzelpaddler / Faltbootgilde Verein für Kanusport e.V.                                               


§ 3 Aufnahme
Mitglied des Vereins kann jeder am Kanusport Interessierte werden.
Jugendliche werden nur mit schriftlicher Genehmigung ihres gesetzlichen
Vertreters aufgenommen.
Kinder bis zum vollendeten 7. Lebensjahr können in den Verein aufgenommen
werden, wenn mindestens ein Erziehungsberechtigter Mitglied des Vereins ist.
Die Aufnahme ist schriftlich unter Verwendung des hierfür vorgesehenen
Vordruckes zu beantragen. Sie erfolgt durch den geschäftsführenden Vorstand.
Durch die Aufnahme erkennt das Mitglied diese Satzung an. Innerhalb der ersten 3
Monate kann der geschäftsführende Vorstand ohne Angabe von Gründen die
Aufnahme ablehnen oder widerrufen.
§ 4 Mitgliedschaft, Rechte und Pflichten
Die Mitglieder genießen weitestgehende Freiheit im Rahmen dieser Satzung und der
allgemein gültigen Grenzen von Gesetz, guter Sitte und sportlichem Anstand. Der
Verein hat:
1. Ordentliche Mitglieder,
2. Jugendliche Mitglieder,
3. Ehrenmitglieder,
4. Unterstützende Mitglieder.
Die Ordentlichen Mitglieder haben alle Rechte, die sich aus der Satzung des Vereins
ergeben, und sind stimmberechtigt. Sie übernehmen die satzungsgemäßen Pflichten.
Jugendliche Mitglieder sind solche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet
haben. Sie haben kein Stimmrecht. Hiervon ausgenommen sind die von der
Vereinsjugend gewählten Jugendsprecher. Ihre Rechte und Pflichten werden durch
die Jugendordnung des Vereins geregelt, die Bestandteil dieser Satzung ist. Sie
bedarf der Zustimmung einer Hauptversammlung des Vereins.
Ehrenmitglieder sind ordentliche Mitglieder, die sich in herausragender Weise um
den Verein verdient gemacht haben. Von der Zahlung des Mitgliedsbeitrages sind sie
befreit. Sie können nur auf Antrag des Vorstandes oder des Ältestenrates durch
Beschluss einer Hauptversammlung ernannt werden. Erforderlich ist die Zustimmung
von 3/4 der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Zum Ehrenvorsitzenden kann
jeweils nur ein Ordentliches Mitglied ernannt werden. Er ist berechtigt, an
Vorstandssitzungen teilzunehmen. Im übrigen gelten die Bestimmungen für
Ehrenmitglieder.
Unterstützende Mitglieder sind Mitglieder, die keinen Kanusport ausüben. Sie haben
kein Wahl- und Stimmrecht und keinen Anspruch auf Benutzung der sportlichen
Einrichtungen des Vereins. Sie haben aber das Recht, an allen Veranstaltungen des
Vereins teilzunehmen und dessen Abzeichen zu führen.
Neben der Erfüllung der satzungsgemäßen Pflichten sollte es für alle Mitglieder
selbstverständlich sein, den Verein in seinen Zwecken und Zielen zu fördern sowie
sich zur Mitarbeit zur Verfügung zu stellen.

Go to top